Clash of Realities

Clash of Realities 2016
Spielraum veranstaltet alljährlich zusammen mit diversen Partner*innen die „Clash of Realities – International Conference on the Art, Technology and Theory of Digital Games“. Im Zentrum der Tagung stehen Fragen der ästhetischen Entwicklung, theoretischen Analyse und kulturellen und pädagogischen Vermittlung digitaler Spiele.
International renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie sprechen über innovative Trends in der Entwicklung digitaler Spiele, diskutieren ihre gesellschaftliche Wahrnehmung sowie medienethische Probleme und gehen der Frage nach, wie sich ein kritisch-analytischer Umgang mit Spielen vermitteln lässt.
Verantwortlich für die inhaltliche Gestaltung sind neben dem Institut Spielraum das Cologne Game Lab der TH Köln, die ifs internationale filmschule köln GmbH, das Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln, Electronic Arts, die Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien, Eyes and Ears of Europe sowie die Arbeitsgemeinschaft Games (AG Games), ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Forscherinnen und Forschern im Bereich digitaler Spiele.

Projektförderer sind die TH Köln, die Film und Medien Stiftung NRW, die Stadt Köln, Electronic Arts  und die Ford Motor Company. Medienpartner sind das Medien Cluster NRW und WDR Funkhaus Europa.

Die Teilnahme an der englischsprachigen Konferenz ist kostenlos. Um Voranmeldung über die Website wird gebeten.

Die letzte „Clash of Realities“-Tagung fand vom 14. bis 16. November 2016 an der TH Köln in den Räumlichkeiten des Cologne Game Lab statt.